RSS Feeds

Wie viel Zeit könntest du echt jede Woche sparen, wenn du nicht immer all deine Lieblingsblogs nach neuen spannenden Informationen durchforsten müsstest, sondern einfach und übersichtlich über die neusten Einträge informiert werden würdest? …ein schöner Gedanke!

flickr photo by TEIA MG https://flickr.com/photos/teiamg/4136268819 shared under a Creative Commons (BY) license

flickr photo by TEIA MG https://flickr.com/photos/teiamg/4136268819 shared under a Creative Commons (BY) license

Aber halt! Das ist ja gar nicht nur eine visionäre Idee, sondern kann in die Tat umgesetzt werden! Hast du auch schon mal etwas von RSS Readern gehört?  Ausgeschrieben heisst dies „Rich Site Summary“ und erklärt schon fast von selbst, was es damit auf sich hat. Wenn du solch einen RSS Reader hast, wirst du automatisch über die Neuigkeiten der von dir hinzugefügten Blogs und Webseiten informiert und auf dem neusten Stand gehalten. Ich muss also nur noch meinen RSS-Feed aufrufen und sehe direkt, welche Weblogs etwas Neues publiziert haben. So wird dir und mir das mühsame durchforsten abgenommen und der Dschungel aus bereits ca. 75.000.000 Weblogs ist nun viel einfacher zu durchdringen (RSS- kurz erklärt). Ich muss nun nur noch eine einzige Plattform besuchen und bin über alles informiert, was mich interessiert. Effizienter geht es kaum.

Ich habe mich letzte Woche dann selbst in diese Thematik eingearbeitet und solch ein RSS Reader eingerichtet. Davon möchte ich euch nun berichten.

Einrichten eines Feedreaders

Als erstes habe ich mir einen Feedreader gesucht – ich habe  Feedly genommen – und mich darauf angemeldet.  Dies konnte ich einfach über mein Google-Konto machen. Es ist aber auch mit einem Facebook-Account oder einem Konto bei Feedly selbst möglich. Feedly selbst ist sehr einfach zu verstehen und zu nutzen. Es ist sehr übersichtlich und zweckmässig. Alles was ich nun machen muss, ist auf den grossen, unübersehbaren Button „Add Content“ zu drücken und meine Blogs und Webseiten, über die ich informiert werden möchte, hinzuzufügen. Dies mache ich indem ich den URL der Webseite einfüge. Mein RSS-Feeder listet diese nun, nach Themen sortiert, in der Seitenleiste auf. Wenn ich nun auf einen dieser abonnierten Feeds anklicke, so werden mir die neusten Beiträge dessen gezeigt.

Wenn es dich interessiert, findest du auf Was ist RSS? noch viele weitere interessante Infos zu RSS.

Meine eigene Meinung bezüglich RSS-Feed

Ich selbst finde RSS Feed etwas sehr Nützliches, da man immer informiert ist und über die neusten Beiträge systematisch informiert wird. Ich kann mit RSS Feed viel Zeit sparen und muss nicht mühsam all die Blogs, welche mich interessieren, einzeln durchforsten. Wie man auf dem folgenden Screenshot sehen kann, habe ich sogleich einen Ordner „Schulblogs“ angelegt, in welchem ich alle spannenden Blog über verschiedenste Themen sammle.

Es sind alles Blogs, welche mich in  meiner Ausblidung zur Kindergärtnerin und auch anschliessend beim Unterrichten unterstützen und viele Ideen und Hilfestellungen geben. Es sind Blogs darunter welche grob- und feinmotorische Förderung thematisieren, oder welche mir viele Bastel-, Spiel- und Singideen für den Kindergarten bieten, oder mir Geschichten und Arbeitsblätter zur Verfügung stellen, und vieles mehr. Einige von diesen Blogs, hatte ich vor dem Einrichten von Feedly in meiner Bookmark Toolbar gespeichert. Diese habe ich nun alle gleich auf Feedly eingefügt und muss nun nicht mehr mühsam verschiedenste Blogs mit grossem Zeitaufwand nach neuen Informationen durchsuchen.

Mein Fazit ist also sehr positiv, auch wenn ich anfangs zugegebenermassen etwas skeptisch war. Ich kann es allen empfehlen, welche sich gerne über Blogs Informationen beziehen und vor allem dafür bis jetzt viel Zeit aufgewendet haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s